Ninox’ Ende der Weisheit Nr. 8

Das hier ist die Kolumne des epischen
Ninox, Herr über Leben und Tod,
Vereinigung von Skill und Können,
Personifikation des einzig wahren pr0s.
Mit anderen Worten: Ninox halt.

Sicher werden findige Leser bemerkt haben, dass sich meine Kolumne doch ein wenig verschiebt. Obwohl ich letzte Woche meinte, dass ich bereits Dienstag die Ausgabe schreiben werde (natürlich schon alles rauseditiert ~), konnte ich das nicht machen und darum beehre ich euch heute mit meiner göttlichen Weisheit.

Aber worüber geht es heute? Heute möchte ich über die Gamescom und natürlich über Dominion schreiben.

Die Gamescom an sich ist schon berauschend, allerdings ist es dieses Jahr nicht so toll, da man fast überall unglaublich lange anstehen muss um zu spielen. Ninox hat natürlich ein angeborenes Vorrecht vor allen anderen, allerdings müssten meine Mitstreiter dann immer warten und das geht natürlich nicht. Somit können wir nur vor dem Einlass für Normalsterbliche alles anzocken.
Wir haben einige Interviews geführt, die alle durchaus interessant waren und die in den nächsten Tagen hier auf der Page zu finden sein werden, ihr könnt also gespannt sein.
Direkt drei Interviews am ersten Tag gemacht, und dann kamen wir endlich in den Genuss von Dominion. Ich muss sagen, eigentlich interessierte mich so ein Schmarn als eingefleischter DotA-Spieler absolut nicht, die 5er Map ist non plus ultra und alles andere ist Pussykram. Nachdem ich allerdings mit den Menschen von Riot gesprochen hatte und ihre unglaubliche Freude an dem neuen Modus sah, über den sie nun endlich sprechen durften, schwappte das Dominion-Fieber auch auf mich über.
Nach den Interviews ging es gleich zum Stand und wir haben eine Runde gezockt. Die Steuerung war dank Maus und extremst dummer Tastatur eine unglaubliche Qual, trotzdem durfte Ninox das Game mit einem Twitch carryen. Es war sogar das beste Game an dem Tag (Aussage von Zenon und CaptainLx, ungelogen) und die Leute applaudierten nach dem Game, was vorher lediglich bei TSM vs. SK geschah. Denn zuerst waren wir arg im Rückstand, weil von uns niemand so richtig mit der Steuerung zurecht kam. Doch kurz bevor wir verloren hätten rissen wir uns am Riemen und pwnden übelste. Obwohl es 90:380 stand (für die Gegner) rissen wir das Game rum und gewannen 0:50.
Im nachhinein muss ich sagen, dass es unglaublich viel Spaß gemacht hat und ich Dominion mit Sicherheit nach dem Release fleißig zocken werde.
Interessant sind hier vor allem die Buffs, die auf der Map verteilt sind, die Creeps, die 30 und 60 Gold geben, die verkürzte Zeit für ein Game, sowie die neue Rolle im Spiel: Der Runner.
Der Runner ist der Hero, der dazu da ist die Punkte einzunehmen, bei denen gerade kein Gegner ist. Die Rolle des Runners können Heroes wie Rammus, Miss Fortune, Teemo oder sonstige sehr schnelle Heroes übernehmen.

Nachdem ich dann übelste gepwned habe war der Tag eigentlich schon rum und es ging heimwärts. Hier versuchte Way mich dann zum ersten mal zu vergiften als er irgendein komisches Zeug in mein Essen tat. Ich aß dann einfach ein Toastbrot.

Der zweite Tag verlief ähnlich cool. Dummerweise war Stau und wir konnten das erste Game der IEM nicht miterleben. Irgendwie wurden aber auch kaum Games dort gezeigt, zumindestens nicht als wir dort waren. Wir durften allerdings kurz vor Ende des Tages TSM vs. Millenium und Alternate vs. MyR sehen. Im ersten Game gewann TSM ganz klar und im zweiten Game wurden die dummen noobs von MyR gepwned. Das habt ihr nun von eurem Defwin der WCG und eurem Nachrücken nach den Asiaten in die IEM. MyR gewann kein einziges Spiel, TSM alle. So sollte es sein!

Außerdem dürft ihr die Tage auch ein Interview mit fnatic bewundern, das wir heute führten. Nach dem Interview versuchte Way erneut mich zu vergiften, diesmal war ich allerdings gewarnt und ales er fragte ob ich was trinken will meinte ich nur: „Nach dir.“ Er trank nichts.

Außerdem sind natürlich die superheißen Showgirls das absolute Highlight der Gamescom. World of Tanks ist ein sau cooles Spiel, hab’s allerdings nie gespielt oder gesehen ~
Auch zu erwähnen ist Kaspersky und einige Cosplay-Girls wie das gleich folgende. Aber auch eins von Soul Calibur (Ivy) war da, wie das aussah könnt ihr euch sicher denken *sabber*. Auch nett war eine Dame mit Bodypainting, die lediglich einen Slip trug, arrr! Ebenfalls einen Platz verdient das nette Mädel mit dem FF Outfit und dem epischsten Ausschnitt der ganzen Messe!
Allerdings ist World of Tanks das absolute non plus ultra, und das beste: Es ist direkt neben dem Riotstand, man hat also einen super Ausblick wenn man sich an die Snackbar setzt um den Leuten beim Dominion zocken zuzusehen.
Das Anstellen beim Riotstand an sich war etwas tricky, denn irgendwie konnte niemand sagen wo die Schlange anfing und wo sie aufföhrte… t.t


(click mich, btw epische Typen rechts… in nem neuen Tab sogar noch größer und besser zu sehen)

Heute leider keine Reviews, weil Ninox muss schlafen. Werde die anhängen oder nächste Woche dann vier machen, mal sehn ~