Statement zu „Challenger-Immunität“

Vor zwei Wochen wurde auf reddit auf ein ernsthaftes Problem mit der einwöchigen Immunität im Challenger-Tier aufmerksam gemacht: Es ist möglich, als Diamantspieler nach zwei Siegen in der Promotion auf Challenger bis kurz vor Ende der Saison zu warten, um dann eines der letzten Spiele zu gewinnen. Danach wäre dieser Spieler eine Woche lang immun gegen eine Abstufung.

Riot Socrates veröffentlichte nun eine offizielle Stellungnahme, die genau dieses Thema und weitere Bedenken dazu behandelt. Außerdem kündigt er in dem Statement Änderungen am Ligasystem an! 

Hey, Beschwörer,

in letzter Zeit haben wir einige Beiträge gelesen, die Bedenken bezüglich der Herausfordererklasse-Immunität anmeldeten, denen wir uns widmen möchten. Diese Bedenken scheinen größtenteils auf Missverständnissen zur Funktionsweise des Systems zu beruhen, deshalb wollte ich ein paar Dinge klarstellen:

Hier einige der Hauptprobleme, die aufgekommen sind:

  1. Über 50 Leute sitzen gerade in einer Aufstiegsserie und werden am Ende der Saison die Herausfordererklasse sprengen, wenn sie alle reinkommen. Das ist einfach nicht wahr. Während ich dies hier schreibe, befanden sich in keiner Region mehr als 10 Spieler in einer Herausforderer-Aufstiegsserie. Zudem erhöht sich der Schwierigkeitsgrad, in eine Herausfordererserie zu gelangen, automatisch mit der Anzahl der Leute, die sich bereits in ebenjener befinden (in Anbetracht unserer Qualifikationskriterien), deshalb ist es schlichtweg unmöglich, dass sich mehr als 50 Leute gleichzeitig in ihrer Herausfordererserie befinden. Und es ist unwahrscheinlich, dass je mehr als 15 oder 20 drin sind.
  2. Spieler können in die Herausforderer-Aufstiegsserie gelangen und einfach dort bleiben, bis die Saison zu Ende ist. Das wird nicht funktionieren, da Herausforderer-Aufstiegsserien immer nach 5 Tagen auslaufen.
  3. Spieler, die mit ihrem Einzug in die Herausfordererklasse bis kurz vor Ende der Saison warten, werden einen ungerechten Vorteil haben, weil sie die Immunitätsphase ausnutzen können. Bis 5 Tage vor Saisonende zu warten, um zu versuchen, sich für eine Serie zu qualifizieren, ist ziemlich riskant, da es unglaublich schwierig sein wird, an genau dem Punkt in eine Serie zu kommen. Außerdem gibt es keine Garantie dafür, dass der Spieler die Serie dann auch gewinnt. Mit anderen Worten ist es ein ziemliches Wagnis, das gesamte Risiko in eine Aufstiegsserie zu setzen (und gegen andere anzutreten, die dasselbe tun) anstatt sich schon früher einen Herausfordererrang zu sichern.Es ist wohl besser, jetzt in die Herausfordererklasse zu kommen und dann zu versuchen, euren Platz zu verteidigen, mit eindeutigen Rückmeldungen, wie ihr euch schlagt, da der (nicht immune) Spieler mit den niedrigsten LP immer aus der Herausfordererklasse fliegt, wenn ein neuer Spieler hinzukommt. Zudem wird es um Stichtage herum in jeder Rangliste immer etwas Herumspielen mit dem System geben, da Spieler darauf aus sind, sicherzustellen, dass sie einen der Spitzenplätze behalten. Im Fall der Ligen ist – aufgrund der Immunität – die Hektik zum Ende der Saison einfach auf die letzten paar Tage aufgeteilt, anstatt auf die letzten paar Stunden.
  4. Die Teams können die Immunitätsphase ausnutzen, indem sie die Matchmaking-Wertung eines Teams absichtlich abstürzen zu lassen und dann weniger begabte Spieler einladen, um ihnen die benötigten Siege zu verschaffen. Wir werden allen Meldungen solchen Verhaltens nachgehen und Teams, die mit Siegen handeln und/oder ihre MMR absichtlich abstürzen lassen, ihre Belohnungen verwehren. Zudem weisen wir darauf hin, dass, da unsere Herausfordererklasse von Natur aus exklusiv ist, das Aufspüren von Betrügern sehr viel einfacher sein wird.
  5. Spieler können während ihrer Aufstiegsserie einen Bronze-Spieler einladen, um mit ihm in die Duo-Warteschlange zu gehen, um sicherzustellen, dass sie gewinnen werden. Dies ist noch lange keine Garantie für einen einfachen Sieg. Wir sind uns bewusst, dass in der Vergangenheit manche diese Technik ausprobiert haben und haben entsprechende Anpassungen in das System eingebaut, um so etwas zu kompensieren. Gegenwärtig zeigen unsere Daten einen Unterschied zwischen Einzel- und Duo-Warteschlangen-Spielern von 1-2 % quer durch das MMR-Spektrum. Falls ein Diamant-Spieler mit einem Bronze-Spieler in die Duo-Warteschlange geht (und der Bronze-Spieler auch wirklich auf diesem Konto spielt), dann hat der Diamant-Spieler diesen Sieg verdient.
  6. Warum werden nicht alle Spieler, die innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens am Ende der Saison in die Herausfordererklasse gelangen, belohnt? Wenn die Herausfordererklasse die Spitzenleute des wettbewerbsorientierten Spiels repräsentieren soll, möchten wir auf gar keinen Fall eine Situation schaffen, in der Spieler keinen Anreiz mehr haben, ihr Bestes zu geben, sobald sie diese Klasse erreicht haben. Falls wir einen größeren Zeitrahmen schafften, damit Spieler eine Herausfordererbelohnung erhalten, kann sogar ein Anreiz geschaffen werden, aus der Klasse herauszufallen, damit Freunde und andere hochrangige Spieler sich auch ihre Belohnungen verdienen können. Davon abgesehen erhöhen wir in der nächsten Saison die Größe der Klasse, damit dieser Druck etwas gemindert wird.

Um das nochmal zu betonen: Wenn wir das Gefühl haben, dass die Herausforderer die Spitze des wettbewerbsorientierten Spiels darstellen, gibt es viele Symptome, die daraus resultieren, was eine wettbewerbsorientierte Liga ist – und zwar die Hektik am Ende der Saison, um sich zu qualifizieren und/oder die Wertung zu halten, während man gleichzeitig versucht, dies so effizient wie möglich zu tun. Davon abgesehen, wird das Ganze offensichtlich um einiges schwieriger, wenn Hunderte anderer Spieler dasselbe versuchen.

Letzte Anmerkung: Wir haben auch einige zusätzliche Verbesserungen am Ligasystem parat, bei denen ich mich darauf freue, sie euch in naher Zukunft vorstellen zu können.

– Riot Socrates

Quelle: leagueoflegends.com

Saison 4: Änderungen an Wards Ruhelose Zyra erblüht in der Dunkelheit
Comments