Allround-Runenbuilds

Dieser Guide bietet weniger erfahrenen
League of Legends SpielerInnen eine
Übersicht darüber, welche Runen(seiten)
sie sich, je nach Championklasse, möglichst
schnell zulegen sollten.
Die hier vorgeschlagenen Runen und
Runenbuilds werden von vielen Topspielern
genutzt und sind keinesfalls eine
Verschwendung von Einflusspunkten!

Einführung in Runen

Runen gleichen die Schwächen der Champions aus oder verbessern ihre Stärken noch weiter. Mit jeder Beschwörerstufe werden weitere Slots in folgender Reihenfolge freigeschaltet: Zeichen (rot), Siegel (gelb), Glyphen (blau) und alle 10 Stufen Essenzen (lila).

Zeichen verstärken eure offensiven Fähigkeiten stärker als andere Runen, während Siegel die stärksten defensiven Runen bieten und Glyphen am stärksten für alle „magischen“ Fähigkeiten sind. Eine Ausnahme bilden hierbei die Essenzen, die auf allen Gebieten die stärksten Runen bieten, aber nur 3 Slots haben, während bei allen anderen Runenarten 9 Slots existieren.

Die Runen sind außerdem in Stufen unterteilt. Stufe 1 Runen kann man sofort kaufen, während Stufe 2 Runen erst ab einer Beschwörerstufe von 10 erwerbbar sind und Stufe 3 Runen ab einer Beschwörerstufe von 20. Je höher die Stufe einer Rune, desto stärker ist sie.

Darüber hinaus besitzt jeder Spieler 2 Runenseiten auf denen vorgefertigte Runenkombinationen abgespeichert und benannt werden können. Vor jedem Spielstart kann man so bequem die passende Seite auswählen. Weitere Runenseiten können mit Einflusspunkten (IP) oder mit Riotpoints (RP) erworben werden. Die maximale Anzahl der Runenseiten beträgt 20 und ihr könnt sie im Shop gegen Riot Punkte oder Einflusspunkte einzeln oder im Paket (7 Stück) kaufen.

Wann kaufe ich Runen und Runenseiten?

Die Antwort auf diese Frage lautet: So schnell wie möglich! Der Grund hierfür ist, dass Stufe 1 Runen nur einen Bruchteil von Stufe 3 Runen kosten, dafür aber ca. 50% deren Stärke besitzen. Bis man Stufe 30 erreicht und genügend Einflusspunkte gesammelt hat sollte man ausschließlich Stufe 1 Runen benutzen. Stufe 2 Runen sollten niemals gekauft werden, da diese ein sehr schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis haben.

Für neue Spieler sind die Runenpreise oftmals sehr abschreckend und wer kein Geld in League of Legends investieren will, wird sehr lange brauchen, um genügend Punkte für alle Runen und Champions zu erspielen. Wer jedoch Geld investieren will, sollte am Besten Champions oder Championpakete kaufen. Runen können ohnehin nur über Einflusspunkte erworben werden und die einzelnen Einflusspunkteboosts bieten ein schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, außer man investiert sehr viele Stunden täglich in dieses Spiel.

Manchmal gibt es auch Sonderaktionen von Riot bei denen Runen billiger im Shop zu erwerben sind. Beispielsweise kosteten an Halloween einige Essenzen der Stufe 3 nur 50% des eigentlichen Preises bei gleicher Stärke.

Wenn man endlich Stufe 30 erreicht hat und genügend Einflusspunkte für Stufe 3 Runen gesammelt hat kann man die restlichen Stufe 1 Runen im Runenkombinierer umwandeln. Fünf Stufe 1 Runen ergeben eine zufällige Stufe 2 Rune und fünf Stufe 2 Runen werden zu einer Stufe 3 Rune. Mit etwas Glück bekommt man so einige Stufe 3 Runen, die man sich ohnehin kaufen wollte und spart sich Einflusspunkte. Falls man Pech hatte, kann man sein Glück nochmals probieren und zwei Stufe 3 Runen zu einer anderen zufälligen Stufe 3 Rune umwandeln. Auf jeden Fall solltet ihr den Runenkombinierer benutzen bevor ihr Stufe 3 Runen kauft!

Neben Runen benötigt man auch Runenseiten. Die anfänglichen 2 Seiten reichen jedoch bis Stufe 30 locker aus. Ab Stufe 30 empfehle ich mindestens 3 Seiten für die einzelnen Championklassen: AD-Champions (verursachen hauptsächlich physischen Schaden durch automatische Angriffe), AP-Champions (verursachen Schaden durch ihre Fähigkeiten), Tank- und Jungle-Champion (erstere ziehen den Fokus der Gegner auf sich und beschützen eigene Spieler, während Jungler versteckt operieren und gegnerische Champions auf den Lanes attackieren). Der Grund hierfür ist, dass man oftmals verschiedene Klassen spielen wird, je nachdem welche Champions ein Team noch benötigt. Infos über allgemeine Championaufstellungen findet ihr in diesem Guide.

Allround-Runenbuilds

In diesem Kapitel findet ihr Stufe 3 Runenbuilds samt Kosten für die verschiedenen Championklassen. Diese Builds sind allgemein sehr stark für die einzelnen Klassen. Alle genannten Builds beziehen sich aus Platzgründen ausschließlich auf Stufe 3 Runen, sind aber auch – bis auf alle „/ Stufe-Runen“, welche einen kaum spürbaren Bonus bringen – für Stufe 1 Runen geeignet. Diese ersetzt man am besten mit direkten Runen des gleichen Bonus.

AD-Champion-Runenbuild

Zeichen
Runen:
9 x 1,66 Rüstungsdurchdringung = 15 Rüstungsdurchdringung

Kosten:
9 x 410 IP = 3690 Einflusspunkte

Siegel
Runen:
9 x 1,41 Rüstung = 13 Rüstung

Kosten:
9 x 205 IP = 1845 Einflusspunkte

Glyphen
Runen:
9 x 0,15 Magieresistenz / Stufe = 24 Magieresistenz auf Stufe 18

Kosten:
9 x 205 IP = 1845 Einflusspunkte

Essenzen
Runen:
3 x 2,25 Angriffsschaden = 6,8 Angriffsschaden

Kosten:
3 x 1025 IP = 3075 Einflusspunkte

Gesamkosten
10455 Einflusspunkte

Mit diesen Runen können sowohl physische Nahkampf, als auch Fernkampf Champions, sogenannte Carries gespielt werden. Das Build ist geeignet für die untere oder die obere Lane, ihr könnt damit aber auch verschiedene AD-Jungler spielen. Während die Zeichen und Essenzen eure offensiven Fähigkeiten stark verstärken, sorgt die Magieresistenz der Glyphen dafür, dass ihr auch später im Spiel gegen Zauber geschützt seid. Die Siegel erhöhen eure Defensive gegen andere Carries.
Als Essenzen verwendet man Angriffsschaden, weil diese Runen das Töten von Vasallen und gegnerischen Champions in den frühen Spielphasen erleichtern.

AP-Champion und Support-Runenbuild

Zeichen
Runen:
9 x 0,95 Magiedurchdringung = 8,5 Magiedurchdringung

Kosten:
9 x 410 IP = 3690 Einflusspunkte

Siegel
Runen:
9 x 0,1 Fähigkeitsstärke / Stufe = 17 Fähigkeitsstärke auf Stufe 18

Kosten:
9 x 410 IP = 3690 Einflusspunkte

Glyphen
Runen:
9 x 0,15 Magieresistenz / Stufe = 24 Magieresistenz auf Stufe 18

Kosten:
9 x 205 IP = 1845 Einflusspunkte

Essenzen
Runen:
3 x 4,95 Fähigkeitsstärke = 15 Fähigkeitsstärke

Kosten:
3 x 1025 IP = 3075 Einflusspunkte

Gesamkosten
12300 Einflusspunkte

Dieses Runenbuild ist für die meisten AP Champions geeignet, die magischen Schaden mit ihren Fähigkeiten verursachen. Auch viele Supporter können hiermit gespielt werden, auf lange Zeit solltet ihr euch dort aber Gold/5 Essenzen besorgen. Zeichen, Siegel und Essenzen verstärken eure offensiven Fähigkeiten, indem sie euren Schaden steigern. Glyphen erstärken eure defensiven Fähigkeiten gegen andere AP-Carrys. Für das nötige Mana sorgt man am besten mit einem frühen Katalysator, einer Träne oder einem Kelch, je nach eigenem und gegnerischem Champion.

Tank- und Jungle-Runenbuild

Zeichen
Runen:
9 x 1,66 Rüstungsdurchdringung = 15 Rüstungsdurchdringung

Kosten:
9 x 410 IP = 3690 Einflusspunkteoder

oder

Runen:
9 x 0,95 Magiedurchdringung = 8,5 Magiedurchdringung

Kosten:
9 x 410 IP = 3690 Einflusspunkte

Siegel
Runen:
9 x 1,41 Rüstung = 13 Rüstung

Kosten:
9 x 205 IP = 1845 Einflusspunkte

Glyphen
Runen:
9 x 0,15 Magieresistenz / Stufe = 24 Magieresistenz auf Stufe 18

Kosten:
9 x 205 IP = 1845 Einflusspunkte

Essenzen
Runen:
3 x 1,5% Laufgeschwindigkeit = 4,5 Laufgeschwindigkeit

Kosten:
3 x 2050 IP = 6150 Einflusspunkte

Gesamkosten
13530 Einflusspunkte

Je nachdem ob ihr einen Champion spielt der hauptsächlich physischen oder magischen Schaden verursacht unterscheiden sich bei diesem Build die Zeichen. Tanks und defensive Jungler benötigen hauptsächlich auch defensive Runen, die in diesem Runenbuild durch die Siegel und Glyphen abgedeckt werden. Da AP-Champions erst im späteren Verlauf viel Schaden verursachen werden in diesem Runenbuild Magieresistenz / Stufe Runen benutzt, da diese auf hohen Championstufen stärker sind. Weil Tanks ohne Gegenstände nicht sehr viel mehr aushalten als andere Championklassen werden sogenannte „flat“ Rüstungsrunen verwendet, da es gerade für Fernkampfchampions sehr leicht wäre diese in den ersten Stufen von der Lane zu vertreiben. Bei den Essenzen solltet ihr Laufgeschwindigkeit verwenden, da es für Jungler und Tanks gleichermaßen wichtig ist, sich schnell zu bewegen und rasch Kämpfe einzuleiten.

Besondere Champions

In League of Legends gibt es einige besondere Champions, die kein Mana brauchen. Beispiele für solche Champions sind Akali, Kennen, Renekton, Vladimir, Zed etc. Bei diesen Champions wäre es eine Verschwendung Runen mit Manaregeneration zu wählen. Da es mittlerweile schon einige Champions gibt, die statt Mana eine andere Mechanik verwenden, würde es den Rahmen dieses allgemein gehaltenen Guides sprengen sinnvolle Runenbuilds für jeden Einzelnen von ihnen aufzuzeigen.
Zum Einstieg empfehle ich bei diesen besonderen Champions die Siegel mit Rüstung und die Glyphen mit Magieresistenz / Stufe bei AD-Champions bzw. Fähigkeitsstärke / Stufe bei AP-Champions zu verwenden.

Abschließende Worte

Ich hoffe, dass euch dieser Guide dabei hilft euch in League of Legends besser zurecht zu finden. Wie schon in der Anleitung erwähnt ist dies ein sehr allgemein gehaltener Guide, der bei weitem nicht alle möglichen, sinnvollen Runenbuilds für die vielen Champions behandelt. Mit steigender Spielerfahrung und weiteren Champions werdet ihr sicherlich effektive eigene Runenbuild erstellen. Mit den Runen dieses Guides besitzt ihr aber schon mal einen soliden Grundstock der wichtigsten Runen. Für einzelne Champions könnt ihr euch auch in unserer Guide-Sektion umsehen.

geschrieben von TheWayfarer mit Unterstützung von Ninox